Suche

Wie eine Fuxette zur Hétaïra fand...

Einen Anfang zu finden, fällt mir irgendwie schwer,

habe so viel zu sagen, doch mein Kopf ist leer.

Darum fange ich jetzt einfach irgendwie an,

denn am besten ist es ehrlich und spontan.

Wir leben in einer materialistischen Welt,

Freundschaften haben oft nur wenig Wert.

Ihr setzt ein Zeichen für ein Miteinander,

seid da, ohne Wenn und Aber füreinander.

Mir imponiert diese Einstellung,

ich mag eure Gruppenausstrahlung.

Dank euch gibt es Auswahl bei den Studentinnenverbindungen in Bern,

das finde ich als Frau super und bewundere euren Mut und Willen sehr.

Ihr seid eine kleine Gruppe, das heisst jede muss mitwirken.

Jede hat den Raum und die Unterstützung, sich zu entfalten.

Traditionen gleichen bei euch noch keinen steifen Konstrukten,

sondern diesen als hilfreiche und zusammenhaltende Anhaltspunkte.

Es ist noch nichts festgefahren, sondern ihr seid in Bewegung.

Bei euch hat sogar das Wort eines Fuxes Bedeutung.

Ihr bietet euch gegenseitig einen sicheren Hafen,

einen Anker im Studentenleben zum Festhalten.

Darum würde ich gerne ein Teil von euch werden,

und mit euch etwas in Bern bewegen. Gerne meinem Studentenleben,

ein wenig blau-rot-blau zufügen.


- Aeg-liz

Wir freuen uns sehr, Aeg-liz in unseren Reihen

aufgenommen zu haben und mit ihr wunderschöne

Momente in blau-rot-blau zu erleben.

21 Ansichten
  • Facebook - Black Circle
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now